Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung »Transitions. Jüdische Perspektiven auf die Gegenwart« im Rahmen von Augsburg Open

Unsere Gesellschaft erlebt gerade eine Zeit der Umbrüche und des Wandels. Es gilt, die Zukunft neu zu gestalten. Vor diesem Hintergrund präsentiert die Ausstellung sieben Werke internationaler jüdischer Künstler*innen, die den Zustand des »Dazwischen« untersuchen und seine Potenziale erkunden.

Wie beeinflussen die aktuellen Veränderungen unseren Alltag? Wie funktioniert das Zusammenleben in einer pluralistischen und digitalisierten Welt? Wie können Traditionen bewahrt werden? Und welche Rolle spielt die öffentliche Erinnerungskultur für ein gelingendes Miteinander?

In der Auseinandersetzung mit diesen Fragen verbindet die Ausstellung nicht nur verschiedenste Medien von Videoarbeiten über Fotografien bis hin zur Soundarbeit. Die Werke spiegeln zudem wider, dass es auch innerhalb der jüdischen Gemeinschaft unterschiedliche Positionen zu den gegenwärtigen Entwicklungen und Diskursen gibt. Was alle Künstler*innen eint, ist ihr Wille, den gesellschaftlichen Wandel gemeinsam und vielfältig anzugehen.

Eine Ausstellung von »Dagesh – Jüdische Kunst im Kontext« in Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum Augsburg Schwaben

Auf einen Blick

Datum

05.05.2024 | 15.00 Uhr

Ort

Kriegshaber
Ulmer Straße 228
86156 Augsburg

GEBÜHR
inkl. Museumseintritt

8,00 € | 5,00 €

ANMELDUNG

über Augsburg Open

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir nach Ihrer Zustimmung Cookies zur Analyse. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.