Texte von Überlebenden des KZ-Außenlagers Augsburg-Kriegshaber

Begleitprogramm »Ende der Zeitzeugenschaft?«

 

Aufgrund der großen Nachfrage wiederholen wir die Lesung mit Texten von Überlebenden, die in der Fabrikanlage der Michel-Werke, einem Außenlager des KZ Dachau, Zwangsarbeit leisten mussten. Unter den 500 Jüdinnen befanden sich auch die als Elli Friedmann geborene Livia Bitton-Jackson sowie Judith Kalman Mandel. Vorher hatten beide das KZ Auschwitz überlebt. Nach ihrer Befreiung wanderten sie in die USA aus.

Von ihrem leidvollen Weg bis zur Befreiung hat Jackson in dem Buch »1000 Jahre habe ich gelebt. Eine Jugend im Holocaust« Zeugnis abgelegt. Mandels Lebensbericht beruht auf einem Audio-Interview, das im US Holocuast Memorial Museum aufbewahrt wird.

Es lesen Lisa Bühler (bluespots productions) und Susanne Reng (Junges Theater Augsburg)

Auf einen Blick

Datum

08.12.2021 | 19.00 Uhr

Online

www.kulturhaus-abraxas.de
Die Veranstaltung findet als Livestream statt. Der Stream kann bis 72 Stunden nach dem Livetermin mit demselben Zugangscode mehrfach angesehen werden.

EINTRITT

5,00 €

STREAMINGTICKETS

Tickets sind bis 8.12., 19:00 Uhr im Vorverkauf unter abraxas-augsburg.reservix.de erhältlich.

 

IN KOOPERATION MIT DEM KULTURHAUS ABRAXAS UND DER FACHSTELLE FÜR ERINNERUNGSKULTUR DER STADT AUGSBURG

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir nach Ihrer Zustimmung Cookies zur Analyse. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.